MBSR

Was ist MBSR?

Das MBSR-Schulungsprogramm vermittelt einen heilsameren Umgang mit Stress, Krisen, Schmerzen und Krankheiten. Es ist kein Patentrezept für dauerhaftes Glück und ein Ende jeglichen Leidens. Wenn wir achtsam leben lernen, wächst der Samen der Achtsamkeit in uns. Es reift die Einsicht, dass das Leben zwar nicht perfekt ist, aber wir auch in dieser Unvollkommenheit die Möglichkeit haben, uns zufriedener und gelassener im ganz alltäglichen Wahnsinn zurecht zu finden.

Mindfulness Based Stress Reduction zeigt einen wirkungsvollen und alltagstauglichen Weg aus dem scheinbar ausweglosen Stresskreislauf. Wenn wir achtsam leben lernen, nehmen wir die Wirklichkeit an, so wie sie ist, ohne sie vorschnell zu bewerten. Öffnen wir uns für das, was ist, können wir die heilsamen Kräfte von Körper, Gefühlen und Geist zur Stärkung unserer Gesundheit und unseres Wohlergehens nutzen.

MBSR verbindet uralte östliche, insbesondere buddhistische Methoden der Geistes- und Körperschulung mit den neusten Erkenntnissen der westlichen Medizin und Psychologie und bleibt dabei weltanschaulich völlig neutral. Wer lernt achtsam zu leben, übt sich in Akzeptanz, Selbstverantwortung und Freundlichkeit im Umgang mit sich selbst und nimmt so dem Stress seine Selbstverständlichkeit.

Wem hilft MBSR?

Um an einem MBSR-Kurs teilzunehmen, bedarf es keinerlei Vorkenntnisse. Das Training eignet sich für alle Menschen unabhängig von Alter, körperlicher Verfassung, Beruf und Weltanschauung, die

  • sich beruflich oder privat überfordert fühlen und einen neuen Umgang mit Stress erlernen wollen (Burnout-Prophylaxe und – Nachssorge).
  • bereits unter stressbedingten Krankheiten leiden und einen aktiven Beitrag zur Wiedergewinnung ihrer Gesundheit leisten möchten.
  • eine sinnvolle Ergänzung zu medizinischer und psychotherapeutischer Behandlung (z.B. bei Angst, Depressionen) suchen.
  • an chronischen Schmerzen/Krankheiten oder einer Krebserkrankung leiden und einen hilfreicheren Umgang damit suchen.
  • Meditation außerhalb eines religiösen Rahmens und innerhalb einer unterstützenden Gruppe erlernen möchten.
  • sich eine Burnout-Prophylaxe oder eine Wiedereingliederung nach einem stationären Klinikaufenthalt aufgrund eines Burnouts wünschen.

Wie wirkt MBSR?

Es gibt viele Studien, die die positiven Wirkungen von MBSR belegen. Viele Kursteilnehmende erfahren

  • mühelosere Bewältigung von Stresssituationen
  • erhöhte Fähigkeit sich zu entspannen
  • Stärkung von Selbstvertrauen und Selbstakzeptanz
  • mehr Heiterkeit, Gelassenheit und Lebensfreude
  • besseren Schlaf
  • verminderte körperliche und psychische Krankheitssymptome,
  • eine Stärkung des Immunsystems
  • eine verbesserte Konzentrationsfähigkeit

Kommentare sind geschlossen