Einsteigen und bei sich selbst ankommen

Lieber hinsetzen und bei sich selbst ankommen. Garantiert abgasfrei und frei Haus lieferbar.

Als regelmäßige Leserin der Süddeutschen Zeitung kann ich mich nicht erinnern, jemals eine zweiseitige Anzeige auf Seite 2 und 3 gesehen zu haben. Auf Seite eins findet sich eine kleine Meldung, dass  das Verwaltungsgericht in Stuttgart in der geplanten Nachrüstung von alten Diesel-Fahrzeugen keine Alternative zu Fahrverboten sieht. Staatsanwaltschaften ermitteln bei VW, Daimler & Co., da schadet es nicht , das Image ein wenig  aufzupolieren. “Einsteigen und bei sich selbst ankommen.” Mit “bei sich selbst” ist voraussichtlich nicht die Stadtwohnung gemeint, denn gerade da kommt man als gutgläubiger Dieselfahrer ja bald nicht mehr an.

Wenn ich das Kleingedruckte in der Anzeige richtig verstanden habe, gibt es in diesem fahrbaren Bei-mir-selbst-Ankomm-Gerät eine Art Zauberknopf (“Die neue S-Klasse kümmert sich mit nur einem Knopfdruck um ihr allgemeines Wohlbefinden – mit der ENERGIZING Komfortsteuerung, …”), der augenblicklich das Beste aus mir rausholt (“… einer neuen Technologie, die Energie spendet, die Stimmung verändert und somit die Leistungsfähigkeit erhöht.”) Wenn ich also Dank des Einstiegs in die magische Optimierungsmaschine bei mir selbst angekommen bin, brauche ich dort nicht zu bleiben, weil mich die neue Wundertechnologie  in eine noch bessere Version meiner selbst verwandelt.

Wer wagt da noch an deutscher Ingenieurskunst zu zweifeln?

 

Kommentare sind geschlossen.