Bridesmaid for Hire

  Wer war ihre Brautjungfer? Die beste Freundin? Die kleine Schwester? Cousine Klara? Aus welchem Grund haben Sie sie ausgewählt? Weil Sie diesen Tag mit ihr gemeinsam feiern wollten? Weil sie besonders dekorativ lächeln konnte? Dass der Hochzeitstag der schönste Tag im Leben einer Braut zu sein hat, ist keine…

Weiterlesen…

Einsteigen und bei sich selbst ankommen

Als regelmäßige Leserin der Süddeutschen Zeitung kann ich mich nicht erinnern, jemals eine zweiseitige Anzeige auf Seite 2 und 3 gesehen zu haben. Auf Seite eins findet sich eine kleine Meldung, dass  das Verwaltungsgericht in Stuttgart in der geplanten Nachrüstung von alten Diesel-Fahrzeugen keine Alternative zu Fahrverboten sieht. Staatsanwaltschaften ermitteln…

Weiterlesen…

Ist Achtsamkeit teilbar?

Der Pharmakonzern Bayer legt eine Studie zum Thema „Achtsamkeit“ in Familien vor.  Interessant, denke ich mir, das schaue ich mir an. Auf der Bayer-Website ist zu lesen: „Unter der Achtsamkeit, die hier untersucht wurde, versteht man nicht die aktuell häufig besprochene Achtsamkeit sich selbst gegenüber: die aufmerksame und akzeptierende Haltung…

Weiterlesen…

Das ungastliche Gasthaus

  Wie gehe ich achtsam mit Gefühlen und Gedanken um? Wer sich jemals mit dieser Frage beschäftigt hat, steigt über kurz oder lang in Rumis berühmt-berüchtigtem „Gasthaus“ ab. Erbaut im 13. Jahrhundert, vom bekanntesten aller Sufi-Mystiker, verzaubert die einmalige Atmosphäre des Gebäudes auch heute noch seine Besucher: Das menschliche Dasein…

Weiterlesen…

Kein Ort nirgendwo

Kennen Sie Raumschiff Enterprise? Die ganz alten Staffeln mit Captain Kirk und Mister Spock? Als Teenager in den 70er Jahren habe ich beim Seriengucken das erste Mal über Smartphone-Kommunikation nachgedacht. Schon irre, nur eine Handbewegung an die Brust und schon waren Scotty und Uhura miteinander verbunden. Wer braucht sowas im…

Weiterlesen…

Gerade zu Besuch bei mir selbst

Einfach ein Ticket in den Fernen Osten buchen – und ohne lästigen Zwischenstopp bei sich selbst landen! Grundentspannt im vollen Lotossitz auf einem Holzsteg sitzen, im Hintergrund die leicht versmogte Skyline einer Millionenmetropole (wahlweise Peking, Tokio oder Shanghai), Zeigefinger und Daumen berühren einander im Gyan Mudra, und ein seliges Halblächeln…

Weiterlesen…

Alles-Schaffer(in)

Es sind ja eher die Alles-Schafferinnen, oder konkreter die Ich-Muss-Locker-Flockig-Alles-Unter-Einen-Hut-Bringerinnen: Beste Mutter der Welt, Traumkarrierefrau und aufopfernde Tochter, sexy Geliebte und loyale Partnerin. „Dabei stellen Sie hohe Erwartungen an sich selbst“, steht im DAK-Gesundheitsreport 2014 zu lesen: „Perfekt gestylt, voller Tatendrang und brillanter Ideen möchten sie sein – Superfrauen eben.“…

Weiterlesen…

Do your thing

Tun wir einfach einmal so, als handle es sich hier nicht um Zigarettenwerbung und lassen uns einfach von der Einladung „das eigene Ding zu machen“ inspirieren. Machen Sie Ihr Ding? Wenn ja, was ist Ihr Ding? Wie fühlt es sich an, Ihr Ding zu machen? Woher wissen Sie, dass es…

Weiterlesen…

Alltagsbesieger

Wie sähe so ein Sieg gegen den Alltag eigentlich aus? Gewinne ich da Drei-zu Null wie im Fußball? Lande ich auf dem Siegertreppchen und der Alltag bekommt den Trostpreis? Immerhin geht es in diesen Fällen noch um spielerisch sportlichen Wettkampf. Ich könnte auch einen Feldzug gegen den Alltag beginnen oder…

Weiterlesen…