Willkommen

Seien Sie herzlich gegrüßt!

Was auch immer Sie auf diese Seite geführt hat, schön dass Sie da sind! Bei achtsam leben lernen finden Sie Informationen über Achtsamkeit, Stress und MBSR (Mindfulness Based Stress Reduction), diverse Kursangebote in München und im Landkreis Ebersberg, sowie Übungen, Ideen und Anregungen, im eigenen Leben öfter einmal vorbeizuschauen.

Es wäre mir eine Ehre und eine Freude, Sie auf dem spannenden Weg dorthin ein Stück zu begleiten.

Veronika Schantz 


Bei sich selbst ankommen

Spielerisch, neugierig und humorvoll

Das etwas andere Achtsamkeitsbuch lädt dazu ein, die eigenen Gefühle, Konzepte und Muster erst einmal zu bemerken, anzunehmen und kennenzulernen, anstatt sie gleich „besinnungs-los“ zu optimieren. Diese annehmende Vertrautheit hilft dann, bei sich selbst öfter anzukommen.

Weiterlesen...

Achtsamkeit

Achtsamkeit ist mehr als bloße Konzentrationsfähigkeit. Nur im Zusammenspiel mit inneren Haltungen wie Freundlichkeit, Mitgefühl und Akzeptanz kann sie ihre Wirkung entfalten.

Weiterlesen…

Stressbewältigung

Ein stressfreies Leben ist Illusion. Ändern lässt sich der Umgang mit Stressoren wie Krankheiten, Krisen, Schmerzen und all den anderen großen und kleinen Katastrophen im Leben.

Weiterlesen…

MBSR

Die klassischen 8-Wochen-Kurse (Mindfulness Based Stress Reduction) und viele weitere achtsamkeitsbasierte Kursformate finden in München und im Landkreis Ebersberg statt.

Weiterlesen…

Veronika Schantz

MBSR zu unterrichten bedeutet für mich, gleichzeitig Lehrende und Lernende zu sein. Von den Kursteilnehmenden erwarte ich nie mehr, als ich in eigener Achtsamkeitspraxis bereit bin zu tun.

Weiterlesen…


Der hochinfektiöse Achtsamkeitserreger (Teil 3)

25. März 2020

Atmen als hinge das Leben davon ab. Vielleicht erinnert uns diese pandemische Lungenkrankheit daran, wie kostbar der Atem ist? Das Leben beginnt mit dem ersten Atemzug und endet mit dem letzten. In seinem Buch “Mit jedem Atemzug” erzählt Larry Rosenberg eine alte indische Geschichte: Alle fünf Sinne und der Geist trafen sich zu einer Konferenz der Fähigkeiten. ...

Weiterlesen...

Der hochinfektiöse Achtsamkeitserreger (Teil 2)

24. März 2020

  Bitte nehmen Sie Kontakt mit sich auf! Nur zur Erinnerung: Nach wie vor ist es erlaubt, mit sich selbst und dem gegenwärtigen Moment Kontakt aufzunehmen. Es herrscht kein Social-Distancing-Gebot zu den eigenen Empfindungen, Gedanken und Gefühlen. Im Gegenteil: Noch nie war es so wichtig, bei Sinnen zu bleiben wie heute. “Wir sprechen über, denken an, trainieren und ...

Weiterlesen...

Der hochinfektiöse Achtsamkeitserreger (Teil 1)

24. März 2020

  Covid19 ist ansteckend. Angst und Ärger sind ansteckend. Achtsamkeit auch.   Welche Eigenschaften brauchen wir in einer Krise wie dieser? Hilft es angstvoll, zornig, oder kampfbereit zu sein? Ist der rationale, Eigennutz maximierende homo oeconmicus nun der Mann der Stunde? Bringen uns Panik, Hysterie, Schuldzuweisungen und Untergangsstimmung weiter? Wir wühlen in der Mottenkiste vergessener Werte und ziehen die schwerverstaubte Solidarität ...

Weiterlesen...

Fasten-Menü II

3. März 2020

Die evangelische Kirche empfiehlt in der Fastenzeit unter dem Motto “Zuversicht – Sieben Wochen ohne Pessimismus” das Positive und Hoffnungsvolle in den Blickwinkel der Aufmerksamkeit zu lenken. Keine leichte Aufgabe in einer immer komplexer werdenden Welt. Wem die Latte dafür zu hoch hängt, kann es eine Nummer kleiner probieren: Groll fasten Groll ist, wenn ich einen verdorbenen Fischkopf ...

Weiterlesen...

Fasten-Menü I

26. Februar 2020

Die Fastenzeit kann- auch von Nicht-Christen – als eine Zeit der Einkehr, Ruhe und Besinnung genutzt werden. In den 40 Tagen zwischen Aschermittwoch und Gründonnerstag fasten die einen Süßes, Fleisch, Alkohol oder Nikotin, andere probieren es mit Sozialen Medien, Fernsehen, Plastik oder Autofahrten. Hier nun ein weiterer Vorschlag: Selbstvorwürfe fasten Wie sähe das Leben aus, wenn wir ...

Weiterlesen...

Kommentare sind geschlossen.